F. Jannone AG

Offizieller Vertriebspartner Leister Schweiz

Schweisstechnik

Um die sachgerechte Nutzung der Leister-Geräte zu erleichtern, bieten wir unseren Kunden als Hilfestellung Dokumentationen zu bewährten Schweisstechniken an.

 

Fast jedes Kraftfahrzeug enthält heute Bauteile aus verschiedensten Kunststoffen. Durch den Einsatz dieser Kunststoffe kann der Konstrukteur die aerodynamische Form und das ästhetische Design von Stossstange, Kühlergrill, Spoiler, Lampengehäuse, ja sogar der gesamten Karosserieverkleideung verbessern, ohne die Schlagfestigkeit zu beeinträchtigen. Zudem kann die Rostgefahr völlig ausgeschlossen werden.

 

Kunstststoffe stehen Stahl an Konstruktionsfestigkeit in nichts nach. Sie verdanken diese Eigenschaft ihrer grossen Elastizität. Kleine Zusammenstösse, die Stahl so deformieren, dass er nicht mehr zu reparieren ist, werden von Kunststoff stossdämpfend aufgefangen. Selbst wenn der Kunststoff beschädigt wird, lässt er sich durch Schweissen reparieren, ohne dass die Stärke des Bauteils beeinträchtigt wird.

 

Sprünge, Risse, Beulen, ja sogar Werkstoffverluste lassen sich mit Hilfe der Heissluftschweissgeräte Leister TRIAC PID und TRIAC S einfach reparieren. Während ähnlich beschädigte Bauteile aus Stahl kostenaufwändig erneuert werden müssen, genügt bei Kunststoffteilen eine Reparatur. Sie ist nicht nur günstiger, sondern spart auch Zeit. Besonders der Winter, mit erhöhten Unfallzahlen, stellt grosse Anforderungen an die Lagerbestände der Reparaturstellen.

 

Das Kunststoffbauteil kann schnell wieder “wie neu” hergestellt werden. Bei Einhaltung der empfohlenen Verfahren bleiben nach dem kombinierten Einsatz von Schweiss- und Lackiertechnik keine Spuren zurück.

EnglishFrançaisItaliano